Zum Inhalt

Hallstätter See

Der Hallstädter See liegt in Oberösterreich. Seine Länge beträgt circa 8,5 Kilometer, seine Breite 1 bis 2 Kilometer und sein Tiefe rund 125 Meter. Die Region zählt wegen der einzigartigen Landschaft und prähistorischen Fundstätten zum Weltnatur- und Weltkulturerbe der UNESCO. Zu den schönsten Seeorten in ganz Österreich zählt Hallstadt, dessen Häuser förmlich am steilen Berghang zu kleben scheinen.
Der Hallstätter See
Ein Touristenmagnet ist die St. Michaelskapelle, in deren Krypta viele alten Totenschädel aufbewahrt werden. Sehenswert ist auch das Museum Hallstadt, das die Entwicklung der Kulturgeschichte der Region aufzeigt. Zu den beliebten Ausflugszielen zählen die Dachsteinhöhlen Koppenbrüllerhöhle, Rieseneishöhle und Mammuthöhle.